Suche

Region


Früheste Anreise :
v
Späteste Abreise :
v

Reisende :

Reisedauer :

MH Größe :

Schlafzimmer :

Haustiere :






Kontakt

Alle Fragen beantwortet Ihnen gern das Service Team von unserem Partner
IDOM Reisen

Telefon :
+49 (0) 8507 212 3899

oder E-Mail :
info@idom-reisen.de



Die Insel Pag ist berühmt für ihre attraktiven Ausflugsorte wie zum Beispiel die Pager Bucht, die Olivengarten von Lun, Käsewirtschaften, Salzwerken, die Städte Pag, Povljana, Novalja oder die Inseln Maun, Olib und Silba  sind ideale Ziele für Tages-u. Halbtagsausflüge.


Liebhaber historischer Sehenswürdigkeiten und kultureller Vergangenheit kommen in der wunderschönen Stadt Pag voll auf ihre Kosten. Die Stadt Pag ein idealer Ort für Besichtigungen.

 

Die bekanntesten Nationalparks von Kroatien befinden sich im Umkreis von ca. 80 km vom Camping Šimuni.

 

 

Tagesauflüge in den Nationalpark "Kornati"
An den Schiffsanlegestellen in Biograd na moru werden täglich Tagesausflüge in den Nationalpark "Kornati" von verschiedenen Veranstaltern angeboten. Diese Ausflüge per Schiff beginnen meist um 9.00 Uhr und enden gegen 17.00 Uhr. Mit erfahrenen Kapitänen erleben Sie die einzigartige Welt des Kroanti Achipels mit seinen 365 kleineren und größeren Inseln. Sie erkunden alte Seewege der einstigen dalmatischen Piraten. Weiterhin gibt es einen ca. 2 stündigen Badestop im Naturpark "Telascica". Das Wasser des Mir- Sees enthält doppelt so viel Salz wie das Meer und ist um 6ºC wärmer. Seine Ufer bilden faszinierende Steinschichten. Ein Bad in diesem See ist besonders wohltuend. Beeindrucken ist ebenfalls die Steilküste im Nationalpark Kornati, mit  bis zu 150 m abfallenden Klippen und einer unglaublichen Aussicht auf das offene Meer. Während der Fahrt werden Sie mit Getränken und einem Imbiss an Bord bestens versorgt. Mittags stehen zwei Gerichte (Fisch/Fleisch) zur Auswahl, diese werden in einer typisch dalmatinischen Kornoba auf einer Insel gereicht. Diese Tagesausflüge sind bei Touristen sehr beliebt. Karten erhalten Sie bei den Reiseleitern entlang der Strandpromenade, direkt vor den Schiffen oder im Tourismusbüro in Biograd. (Zu diesem Ausflug sollten Sie Badesachen mitnehmen.)


Nationalpark Krka "Wasserfälle"
Der Nationalpark befindet sich ca. 80 km entfernt Richtung Sibenik und sollte unbedingt in die Urlaubsplanung einfließen. Er bietet ein einzigartiges Naturschauspiel mit sieben kaskadenförmigen Wasserfällen des Flusses Krka, welche alle auf natürlichem Weg entstanden. Im unteren Wasserfall kann auch gebadet werden. Die Wasserfälle können zu Fuß oder mit dem Boot erkundet werden. Ob nun von Wasser aus oder an Land wird einem ein toller Ausblick geboten. Es gibt insgesamt drei Eingänge, an denen man als Erwachsener 13,- € bezahlt. Die Insel Visovac im gleichnamigen See ist ungefähr in der Mitte des Parks zu finden. Der See ist fast kreisrund und auf der Insel befindet sich ein Franziskanerkloster. Die Insel, der See und das Kloster bilden eines der wichtigsten Kultur- und Naturschätze in Kroatien. Wer sich für Architektur, Geschichte und Historisches begeistern kann, sollte hier auf jeden Fall einen längeren Besuch einplanen. Zusätzlich zu den Wasserfällen gibt es innerhalb des Nationalparks um die 40 Höhlen, die man erkunden kann. In einigen sind fantastische Tropfsteingebilde zu bewundern. (Zu diesem Ausflug sollten Sie Badesachen mitnehmen.)


Nationalpark "Paclenica"
Der Nationalpark befindet sich ca. 35 km von der Stadt Zadar entfernt im Velebit-Gebirgszug. Die beiden beeindruckenden Schluchten Velika Paklenica und Mala Paklenica mit ihrer ungewöhnlichen Karstformation, verschiedene Höhlen und eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt begeistern Besucher und Abenteuerlustige. Rafting- und Klettertouren in verschiedenen Schwierigkeitsgarden werden von verschiedenen Veranstaltern täglich angeboten. Eine senkrechte Felsformation, die Anica Kuk ist die bekannteste Trainingsregion von kroatischen Bergsteigern.


Historische Altstadt von Zadar
Die historische Altstadt von Zadar liegt auf einer Halbinsel. Hierhin gelangt man, wenn man durch das noch immer beeindruckende Stadttor schreitet. Durch die sehr gut erhaltene Stadtmauer wird die Altstadt von der moderneren Neustadt getrennt. Nun gibt es viele wunderschöne Stadtviertel, enge mediterrane Gassen und Denkmäler zu bestaunen. Das Zentrum des römischen Viertels bildet die St. Donat Kathedrale aus dem 9. Jahrhundert n. Ch. und das Forum, welche der byzantinische Kaiser Constantine erbauen ließ. Weiterhin sehr bemerkenswert ist die St. Anastasie Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert n. Ch. mit ihrer wunderschönen Fassade im toskanischen Stil. Wandert man auf den uralten Speckstein gepflasterten Straßen, die wie poliert wirken durch die unzähligen Besucher, zur Nova Riviera, eröffnet sich ein fantastischer Blick auf die blaue Adria und die einstigen Villenviertel. Entlang der Uferpromenade gelangt man zur beeindruckenden Meeresorgel. Schon Alfred Hitchcock war von den Sonnenuntergängen in Zadar in höchsten Maß beeindruckt.


Historische Altstadt von Sibenik
Mit dem Auto ist die Stadt Šibenik am schnellsten über die neugebaute Autobahn A-1 (Zagreb – Split) zu erreichen. Man gelangt aber auch entlang der Magistrale nach Sibenik. Das dauert zwar etwas länger, dafür hat man aber das fantastische Panorama der Adriaküste vor Augen.
Šibenik zählt ca. 40.000 Einwohner und ist vor allem wegen seiner einzigartigen Kathedrale Sveti Jakov und dem prachtvollen Vorplatz bekannt, welche von der  UNESCO  2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.
Unter den Häusern und Kirchen der Altstadt ragt die Kathedrale Sveti Jakov unübersehbar hervor. Der Platz vor der Kathedrale zählt zu den bedeutendsten Sakralbauten der dalmatischen Frührenaissance. Er wird in etwa auf das 15. Jahrhundert datiert und ist einer der schönsten Plätze Kroatiens. Viele weitere beeindruckende geschichtliche Bauwerke können hier ebenfalls besichtigt werden.


Kulturmetropole Split
Split ist die kulturelle Metropole und zweitgrößte Stadt Kroatiens. Eine Vielzahl am Museen, historischen Sammlungen, Kunstgalerien und Theater laden zum Besuch ein. Das Highlight stellt der zum UNESCO- Weltkulturerbe gehörende Diokletian-Palast mit seinen Katakomben dar.