Suche

Region


Früheste Anreise :
v
Späteste Abreise :
v

Reisende :

Reisedauer :

MH Größe :

Schlafzimmer :

Haustiere :






Kontakt

Alle Fragen beantwortet Ihnen gern das Service Team von unserem Partner
IDOM Reisen

Telefon :
+49 (0) 8507 212 3899

oder E-Mail :
info@idom-reisen.de



Der Campingplatz Lanterna  liegt auf der gleichnamigen Landzunge zwischen Novigrad und Porec.

Die moderne Stadt Proec mit ihrem historischen Kern und pulsierendem Nachtleben liegt ca. 13 km entfernt und eignet sich hervorragend für Ausflüge. Poreč ist mittlerweile die Stadt mit den meisten Auszeichnungen in der kroatischen Tourismusbranche. Als begehrter Urlaubsort bei Deutschen, Österreichern und Italienern sind hier lange vor Beginn der Sommersaison fast alle Unterkunftsmöglichkeiten ausgebucht.
 
Zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört die gesamte Altstadt mit ihrem Bischofsgebäude und der einzigartigen Euphrasius Basilika, dem runden Turm, dem Heimatmuseum und dem Platz Trg Marafor. Hier trifft man während der Sommermonate eine Vielzahl von Künstlern und Folkloregruppen an, die das unvergleichliche Stadtbild mit eigenen künstlerischen Darbietungen abrunden.
Überall gibt es Möglichkeiten von romantischen Restaurants, Bar´ s und Cafe´ s aus das außergewöhnliche Ambiente des Stadtbildes zu genießen oder sich beim Bummeln durch die vielfältigsten Geschäfte – vom einfachen Souvenirladen bis hin zur exklusiven Boutique – die Zeit zu vertreiben.
 
In Porec und Umgebung trifft man auf herrliche Kiesel- und Felsstrände mit schönen Liegewiesen, die von uralten Pinien überschattet werden. Direkt am Strand findet man ebenfalls eine große Anzahl von Bar´s, Cafe´ s und Restaurants mit einem sehr guten Speise- und Getränkeangebot.

Sehr beliebt sind die nahe gelegenen Strände Plaza Delfin und Biiela Uvala.
In den Buchten Saladinka und Portobusola gibt es Hundestrände, der Strand Ulica A/C enthält einen FKK-Bereich.
An allen Strandabschnitten werden die Besucher von der großen Anzahl an Wassersport- und Freizeitmöglichkeiten überrascht.
In Poreč gibt es ein Tauchschule, eine Surfschule, man kann Jet-Ski und Wasser-Ski fahren (Wasser-Ski-Lift für Anfänger und Fortgeschrittene ist vorhanden), aber auch Bananaboat -Fahren sowie Angeln oder Fischen sind hier eine sehr beliebte Sportarten.
 
Wer außergewöhnliche Freizeitbetätigungen liebt, kann Kart fahren im Kart Center Motodrom nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, Strecke  600 x 7 Meter mit großer Auswahl an Fahrzeugen für jede Altersklasse und einem ausgewählten Kinderprogramm;
Paint-Ball-Spielen auf zwei großen Anlagen in der Nähe der Hotelanlage Zelena Laguna und dem Platz der Ferienanlage Lanterna;
Freeclimbing betreiben – um Poreč herum findet man 9 Steigplätze (Achtung: keine Felswände), ca. 30 Meter hoch mit insgesamt 270 gut ausgerüsteten Aufstiegsmöglichkeiten;
Abenteuer erleben im Adrenalinpark Akros – ein Adventure Park zum Klettern unter Aufsicht von ausgebildeten Betreuern, der von Anfang Juni bis Ende August geöffnet ist;
Radtouren unternehmen in die landschaftlich sehr reizvolle Umgebung von Poreč durch prächtige Wälder, vorbei an den altertümlichen Villen und Kirchen sowie Burg- und Schloss-Riunen, auch bis zur  Tropfsteinhöhle Baredine.


Sehenswürdigkeiten in Poreč

Das Bischofsgebäude mit Euphrasius Basilika
Sie wurde Mitte des 6. Jahrhunderts n. Chr. zur Zeit des Bischofs Euphrasius erbaut und gehört seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Außer zu den Gottesdienstzeiten ist die Besichtigung täglich möglich. Vom  Glockenturm hat man eine faszinierende Aussicht auf die Stadt und die Adriaküste.
 

Der fünfeckige Turm mit Relief des venezianischen Löwen
Er steht am Eingang zur historischen Altstadt und wurde im 15. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut.
 

Der Zuccato – Palast
Palast im gotischen und barocken Stil am Platz Matije Gupce (Herrschaftspalast)
 

Das Gotische Haus aus dem Jahr 1473
Am Haus in der  Decumanus-Straße Nr. 5 sieht man eine künstlerisch sehr eindrucksvolle  Dreibogenöffnung (Triforium) im gotischen Baustil mit üppigen Blütenmotiven, die vom Reichtum der einstigen Stadtbewohner zeugen.
 
Das Romanische Haus
Sein einmalig schöner und typisch romanischer Baustil mit Außentreppen und Holzbalkon wird durch zwei mit einer Mittelsäule kunstvoll verbundenen Fenster (Biforium) abgerundet, die im Jahr 1930 erstmals erneuert worden sind.
 
Das Forum Romanum Marafor mit Ruinen des Mart-Tempels und des Neptuntempels
Der Marafor-Platz (Trag Marafor) ist ein antiker römischer Platz in Form eines Quadrats,  der zur damaligen Zeit das juristische, politische, wirtschaftliche und religiöse Zentrum der Stadt bildete. Handschriftlich nachweisbar aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. war der Mart-Tempel, besser bezeichnet als der „Große Tempel“, von Poreč das größte Heiligtum der Römer auf der Halbinsel Istrien und befand sich in der Nähe dieses Platzes. Hier findet man auch die Ruinen des Neptun-Tempels.
 
Der Tempel des Neptun
Von diesem antiken Tempel aus dem 1. Jahrhundert n. Chr., der im Park neben dem Platz Trg Marafor liegt, sind Fundament- und Mauerreste erhalten geblieben. Archäologen nehmen an, dass er – wie der Mart-Tempel - einmal einer der größten Tempel von Istrien gewesen ist.
 
Das Haus der zwei Heiligen
Es ist ein einstöckiges Haus im romanischen Baustil mit imposanten Heiligen-Reliefs an der Vorderfront.
 
Die Festungsmauer aus dem Mittelalter
Bis zum 18. Jahrhundert war der größte Teil der Altstadt von massiven Festungsmauern umgeben, deren Teile noch heute sehr gut erhalten sind. Die Überreste dieser Mauer kann man auch entlang der Uferpromenade besichtigen. Durch einen Wassergraben war die Stadt damals vom Festland getrennt.

In der Epoche vom 15. bis zum 18. Jahrhundert ließen die einstigen Stadtverwalter von Poreč folgende Wehrtürme errichten:

- Den Nördlichen Turm - errichtet im 15. Jahrhundert
- Den Runden Turm am Volksfestplatz - errichtet in der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts
 

Kulturveranstaltungen in Poreč
Klassische Konzerte in der Euphrasius Basilika
ein großes Volksfests findet am 30.April, dem Tag der Stadt Poreč, statt,
Fest des Heiligen Mauro, dem Beschützer der Stadt, am 21. November
Street Art Festival jährlich im August auf allen Straßen und Plätzen der Altstadt
Jazz-Konzerte werden jährlich im Juli und August veranstaltet, wöchentlich finden sie im Szene-Cafe´ des Lapidariums und im Hof des Stadtmuseums statt
Konzerte der Blasmusik von Ende Juli bis Anfang September vor dem Stadttheater und auf den umliegenden Plätzen
in Poreč trifft man auf die Party-Metropole von Istrien in den angesagten Diskotheken Byblos, Plava Club, Villa Club Poreč, Saint an Sinner, doch auch in der Innenstadt kann man sich in den vielen Bar´s und auf den Hotelterassen ausgelassen amüsieren